Home    Epochen   Künstler  Nationen  Themen   Literatur   Links   Disclaimer 
 

Jean-Léon Gérôme (1824-1904)

Gérôme wurde 1904 in Vesoul, Haute-Saône geboren. Er kam bereits mit 17 Jahren nach Paris und wurde dort Schüler des Historienmalers Paul Delaroche. Der üblichen Italienreise folgten bald weitere in die Türkei und nach Ägypten, die starken Einfluss auf seine Malerei hatten. Gérôme wurde bald zu einem der wichtigsten Vertreter des Orientalismus. Daneben widmete er sich hauptsächlich mythischen und historischen Themen. Bei ihm dominierte der Reiz Fremden und Exotischen so stark, dass er sich im Gegensatz zu vielen Kollegen kaum mit patriotischen Themen beschäftigte.

Dennoch traf wohl kaum jemand mit dieser Mischung aus Exotismus und Voyerismus im historischen Gewand den Geschmack seiner Zeit so gut wie Gérôme. Mit seinen prächtigen Gemälden feierte er große Erfolge in den Pariser Salons und starb 1904 reich und hoch angesehen in Paris. Wenn er auch erleben musste, wie der von ihm heftig bekämpfte Impressionismus ständig an Bedeutung gewann.

Zu seinen Schülern zählten: Frederick Arthur Bridgman, Jean Jules Lecomte du Nouy, Vasily Vasilyevich Vereshchagin

Exotismus und Orientalismus
 

Bathsheba

Bad im Harem

Ausflug des Harems

Sklavin im Bad
 
Historienbilder
 

Kleopatra und Cäsar
 

Fryne vor dem Areopag

Märtyrer im Circus

Gladiator

Sklavenmarkt in Rom
 








 


Aktueller VServer Hosting Vergleich mit großer Übersicht