Home    Epochen   Künstler  Nationen  Themen   Literatur   Links   Disclaimer 
 

Theodor Baierl (1881-1932)

Theodor Baierl studierte an der Akademie in München bei Franz von Stuck. Dieser Einfluss ist auf seinem Bild "Ruhende Amazonen" am deutlichsten zu erkennen. In München gehörte Baierl zur Bewegung der "Münchner Sezession". Meistens wird er deshalb wie auch sein Lehrer Stuck zum Symbolismus gerechnet, oft bezeichnet man ihn aber auch als Jugenstil-Maler oder zählt seine späteren Werke zum Art Deco.

Bemerkenswert ist sicher seine Vorliebe für die Kunst des Spätmittelalters, von der er sowohl in seiner Technik wie auch thematisch sehr stark beeinflusst ist. So ist sein Bild "Ritter mit Tod" eine eindeutige Hommage an Dürer. Durch die Beherrschung der altmeisterlichen Techniken war Baierl lange als Kirchenmaler äußerst beliebt. So gibt es eine ganze Reihe bayrischer Kirchen mit Altarbildern und Fresken von Baierl, denen ihr modernes Entstehungsdatum nicht immer gleich anzusehen ist.

Wenn er mangels größerer Aufträge Ölbilder malte, widmete er sich auch hier gerne religiösen Themen, aber auch seine allegorischen und mythisch-historischen Werke waren nicht unpopulär.



Ruhende Amazonen
 

Susanna im Bade
 

Die drei Parzen
 

Ritter u. Tod