Home    Epochen   Künstler  Nationen  Themen   Literatur   Links   Disclaimer 
 

Peter Nicolai Arbo (1831-1892)

Peter Nicolai Arbo wurde 1831 in Norwegen geboren, das erst seit kurzem zu Schweden gehörte. Sein Kunststudium begann er in 1851 Kopenhagen, da sich die Norweger noch stärker Dänemark verbunden fühlten. Es folgten längere Aufenthalte an den Akademien in Düsseldorf und Paris, wo Arbo mit der Mode der Historienmalerei vertraut wurde.

In seiner Heimat arbeitete er dann vorwiegend als Illustrator für Bücher, die sich mit nordischen Sagen beschäftigten. Mit seinen Historiengemälden blieb er dieser Thematik treu. Es fällt jedoch auf, dass für ihn gerade die Wikingerkönige Haakon der Gute, Olav Tryggvason und Olav der Heilige im Vordergrund stehen, die eng mit der Christianisierung Norwegens verbunden sind. Das hielt ihn aber nicht davon ab, sich zunehmend auch den alten vorchristlichen Mythen zu widmen. Allerdings sollte man beachten, dass das "Heidnische" über den Versuch nicht hinauskommt, es ist pure Dekoration. So würden seine "Walküren" in keinem Barockpalast als Deckengemälde auffallen.

Ganz typisch für seine Zeit mischt Arbo Geschichte, Sage und Mythos. Eines ist so wahr, oder eben auch so frei erfunden wie das andere.


Hakon der Gute
 

Gizur

Stiklestad

Hervors Tod

Olav Tryggvason
 

Stamford Bridge

Fornalder

Walküre

Odins wilde Jagd